UNSERE BIO-ZUTATEN

Bei uns kommen ausschließlich hochwertigste Rohstoffe in die (plastikneutrale) Tüte!
Deshalb setzen wir auf rein natürliche, pflanzliche Bio-Rohstoffe und verbinden diese zu einem unwiderstehlichen Geschmackserlebnis. 

  • Mandeln und Mandelblüte gezeichnet

    MANDEL

    Mandelbäume, die eigentlich zu den Rosengewächsen gehören, werden bis zu 5 Meter hoch. Mandeln galten in Asien bereits vor dreitausend Jahren als äußerst wertvolles Nahrungsmittel. Je nach Sorte variiert ihr Geschmack von edelsüß bis hin zu zart bitter.

    Mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin E schützen Mandeln Deine Zellen und Arterien. Ihr hoher Gehalt an Folsäure macht Mandeln besonders für Schwangere wertvoll.  Zudem punkten sie mit reichlich Calcium und Magnesium und stärken damit nicht nur Deine Knochen, sondern auch Deine Nerven.

     

    NICE TO KNOW

    In 100 Gramm Mandeln steckt mit fast 20 Gramm etwa so viel Eiweiß wie in Mozzarella und sogar doppelt so viel Calcium wie in derselben Menge Naturjoghurt.

  • Walnuss Walnussschale gezeichnet

    WALNUSS

    Anders als viele ihrer Artgenossen wachsen Walnüsse nicht nur in Amerika und Asien, sondern auch in Europa. Walnussbäume werden sogar bis zu 600 Jahre alt. Durch ihr leicht süßes Aroma und ihre feine Bitternote ist die Walnuss auch geschmacklich alles andere als langweilig. Walnüsse sind wahre Alleskönner: Mit ihrem hohen Zinkgehalt stärken sie Haut und Haare und Vitamin-B trägt zur Stärkung Deiner Nerven bei. Außerdem enthalten Walnüsse das Antioxidans Melatonin und punkten mit einem fantastischen Verhältnis von Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren.

     

    NICE TO KNOW

    Nicht nur die Walnuss, sondern auch ihre Blätter haben einiges zu bieten. Ein frischer Tee aus Walnussblättern kann bei Hauterkrankungen helfen und Deinen Haaren einen strahlenden Glanz verleihen.

  • Haselnuss Kerne gezeichnet

    HASELNUSS

    Wildwachsende Haselnusssträucher trifft man heute nur noch selten an. Unverändert sind jedoch die vielen positiven Wirkungen.

    Denn nicht nur für Eichhörnchen hat die Haselnuss einiges zu bieten: Schon 50 Gramm decken den täglichen Vitamin E Bedarf, was Haselnüsse zu einem echten Anti-Aging Mittel macht. Neben Eisen, Zink & Selen enthalten sie auch reichlich Lecithin, das Deine Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit steigert.

    Haselnüsse haben einen sehr nussigen Geschmack, der sich durch Rösten noch weiter intensiviert.

    NICE TO KNOW

    Zum Nussknacken nagen Eichhörnchen zuerst ein Loch in die Nuss und hebeln sie anschließend mit den Schneidezähnen auf. Clever und süß anzusehen!

  • Cashew Frucht Nüsse gezeichnet

    CASHEW

    Die Cashew ist mit der Mango verwandt, weshalb sie in Thailand auch „Mango des Waldes“ genannt wird. Der Cashewbaum liefert neben den Cashewkernen auch bunte Cashew-Äpfel, die zu Saft und Konfitüre verarbeitet werden können. Cashews haben einen feinen & milden Geschmack, der durch eine leichte Süße ergänzt wird. Sie sind reich an B-Vitaminen, die Dein gesamtes Nervensystem unterstützen. Außerdem fördern Eisen, Magnesium und Betacarotin den Stressabbau. Dank ihres hohen Gehalts an L-Tryptophan entsteht nach dem Knabbern bestimmt auch bei Dir ein wahres Glücksgefühl.

     

    NICE TO KNOW

    Die Tupi Indianer nannten den Cashewbaum „Acaju“, was so viel wie „Nierenbaum“ bedeutet und die besondere Form der Cashew betont.

  • Kokosnuss halbiert gezeichnet

    KOKOSNUSS

    Mit ihrer robusten Schale ist die Kokosnuss wirklich eine „harte Nuss“. Kokosnüsse wachsen in Meeresnähe an bis zu 30 Meter hohen Kokospalmen. Unter der Schale verbirgt sich das Kokosfleisch und -wasser. Während das Kokosfleisch nussartig schmeckt, ist das Kokoswasser durch seine gleichzeitige Süße und Säure besonders exotisch.

    Kokosnüsse enthalten neben vielen Vitaminen besonders viel Kupfer, das wichtig für eine optimale Gehirnfunktion ist. Zudem halten sie mit ihrem hohen Ballaststoffgehalt Deinen Magen-Darm-Trakt fit und kurbeln Deinen Stoffwechsel an.

     

    NICE TO KNOW

    In etwa einer von 11.000 Kokosnüssen befindet sich eine sogenannte „Kokosperle“, die einer echten Perle in Größe und Form stark ähnelt und deshalb auch sehr begehrt ist.

  • Erdnuss halbiert gezeichnet

    ERDNUSS

    Die Erdnuss ist ein wahrer Klassiker unter den Nüssen. Botanisch & geschmacklich ist sie eng mit den Hülsenfrüchten verwandt. Ungeröstet erinnert der milde Geschmack von Erdnüssen an Bohnen, weshalb man die Erdnuss früher auch „Erdbohne“ nannte. Geröstet schmecken Erdnüsse intensiver und typisch nussig. 

    Mit 25 Gramm Protein auf 100g ist die Erdnuss eine echte Eiweißbombe. Sie enthält zwar nicht so viel Calcium wie andere Nüsse, punktet aber mit reichlich Phosphor. Durch ihren hohen Gehalt an Niacin kurbeln Erdnüsse auch Stoffwechsel und Fettverbrennung ordentlich an.  

     

    NICE TO KNOW

    Kein Witz: Am 13. September ist in den USA „National Peanut Day“!  Ein eigener Feiertag für die Erdnuss… zur Schule und Arbeit muss man leider trotzdem.  

  • Kürbiskerne gezeichnet

    KÜRBISKERNE

    Ursprünglich stammt das Kürbisgewächs aus Amerika,
    genauer gesagt aus Mexiko. Dort wurden Samen eines Kürbisses entdeckt, die unfassbare 10.000 Jahre alt waren - eben ein uraltes Superfood! Kürbiskerne enthalten nämlich sowohl wichtige Mineralstoffe wie Phosphor, Zink, Eisen & Kalium, als auch wichtige B-Vitamine. Sie sind im Geschmack mild nussig und durch den höhen Ölgehalt auch leicht cremig.
     

    NICE TO KNOW

    In höheren Mengen verzehrt können Kürbiskerne sogar bei
    Schlafstörungen helfen. Zu verdanken haben sie dies der Aminosäure Tryptophan. 

  • Sonnenblumenkerne gezeichnet

    SONNENBLUMENKERNE

    Sonnenblumenkerne sind weitaus mehr als nur Vogelfutter. Die Sonnenblume hat ihren Ursprung in Mittelamerika, wo sie ihren Weg im 16. Jahrhundert zu uns nach Europa gefunden hat. Mit 21g Eiweiß pro 100g sind sie eine echte Proteinbombe. Zudem enthalten die kleinen Kerne zahlreiche Vitamine und wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf Dein gesamtes Herz-Kreislauf-System und Deinen Cholesterinspiegel auswirken.

    NICE TO KNOW

    Nicht nur als Lebensmittel, sondern auch als Mehl, als Zusatzstoff in Medikamenten, in Farben oder als Biodiesel können sich die Samen beweisen.

1 von 8
  • Kakao Frucht am Baum halbiert gezeichnet

    KAKAO

    Die aus Mittel- und Südamerika stammende Kakaofrucht wächst am tropischen Kakaobaum. Im Inneren beherbergt sie 30 bis 50 der begehrten Kakaobohnen. Weil wir Schokolade lieben – die braunen Zuckertafeln aus dem Supermarkt aber nicht – nutzen wir all die natürlichen Arten des Kakaos: feines Kakaopulver, edle Kakaobutter und kräftige Kakaomasse. Kakao enthält eine Fülle an Vitaminen, Ballaststoffen und Antioxidantien. Zudem ist Kakao ein echter Glücksbringer: Er erhöht den Serotoninspiegel und stimuliert die Ausschüttung von Endorphinen, was zu wahren Glücksgefühlen führen kann.

     

    NICE TO KNOW

    Die rohe Kakaobohne ist weiß. Ihre braune Farbe bekommt sie erst durch das regelmäßige Wenden während der Trocknung.

  • Zimtstangen gebunden gezeichnet

    ZIMT

    Ceylon-Zimt entstammt der getrockneten Rinde des Ceylon Zimtbaumes. Im Namen Ceylon findet sich bereits dessen Ursprung wieder: die einstige Bezeichnung für das Gebiet Sri Lanka. Allerdings gibt es auch weitere Zimtarten, wie Cassia Zimt, der seinen Ursprung in China hat. Zimt hat zahlreiche positive Wirkungen auf Deinen Körper: Er kann dabei helfen, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu senken und kurbelt Deinen Stoffwechsel an. Durch die zahlreich enthaltenen Antioxidantien wirkt Zimt entzündungshemmend und kann dadurch auch bei Erkältungskrankheiten helfen.

     

    NICE TO KNOW

    Nicht nur vor Krebs kann Zimt schützen, sondern auch vor Herzerkrankungen, Diabetis Typ 2 und Arthritis.

  • Vanille Blüte gezeichnet

    VANILLE

    Die Vanillepflanze, aus der die begehrten Schoten gewonnen werden, umfasst mehr als 110 unterschiedliche Sorten. Die gepflückten Schoten werden über einen längeren Zeitraum der Sonne ausgesetzt. Erst durch diesen Reifeprozess erhalten sie ihre dunkle Farbe. Da Vanilleschoten bis zur vollständigen Reifung oft zwei Jahre umsorgt werden müssen, sind sie so kostspielig.

    Wir verwenden für unsere Snacks nur natürlichen Bio- Vanilleextrakt, der direkt aus der Schote extrahiert wird und dessen Geschmack nicht durch Zucker oder andere Zusatzstoffe künstlich intensiviert wurde.

     

    NICE TO KNOW

    Natürliche Vanille ist fast weiß. Die typisch gelbe Farbe, wie wir sie vom Vanilleeis kennen, stammt leider nur aus Farbstoffen.

  • Tomate getrocknet frisch mit Knoblauch

    TOMATEN

    Die beliebte rote Frucht (ja, richtig!) punktet nicht nur im Geschmack, sondern auch mit ihren Nährwerten. Tomaten enthalten viel Kalium, Ballaststoffe und Vitamin C. Das sogenannte Lykopin verleiht der Tomate sogar antioxidative & zellschützende Eigenschaften. Sogar vor Arteriosklesore und Herz- und Kreislauferkankungen können die Liebesapfel, wie man die Tomate lange nannte, schützen.

     

    NICE TO KNOW

    Meist wird gedacht, dass die Tomate ein Gemüse ist. Botanisch gesehen gehört die Tomate allerdings zur Kategorie Obst.

  • Oregano Pflanze gezeichnet

    OREGANO

    Oregano hat seinen Ursprung im Mittelmeerraum und galt bereits im Mittelalter als wertvolle Heilpflanze.

    Grund dafür sind die zahlreich enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe, die antibakteriell wirken und Oregano dadurch zu einem ganz natürlichen Antibiotikum machen. Mit seiner pfefferigen Note und tollen Würzkraft verleiht Oregano Gerichten einen leckeren, meditteranen Geschmack.

     

    NICE TO KNOW

    Ein kleiner Tipp, falls Du schwanger bist: Oregano wurde früher als Heilkraut gerne zur Geburtsbeschleunigung eingesetzt.

  • Mehlschaufel mit Meersalz gezeichnet

    MEERSALZ

    Auch wenn wir nur eine Prise Salz verwenden, legen wir Wert darauf, dass dieses keine künstlichen Zusätze, wie Rieselhilfen, enthält. Deshalb verwenden wir unverarbeitetes Meersalz. Dieses stammt aus dem Ur-Meer, das vor über 200 Millionen Jahren austrocknete. Durch Erdverschiebungen ist es unter die Erdoberfläche gelangt, wo es bestens vor Umweltbelastungen geschützt ist.

     

    NICE TO KNOW

    Speise- und Kochsalz entstehen durch industrielle Raffination. Dabei werden oftmals Rieselhilfen und weitere chemische Stoffe beigefügt, damit das Salz nicht zusammenklebt.

1 von 6
  • Maiskolben Erythrit gezeichnet

    ERYTHRIT

    Erythrit ist natürlicher Bestandteil vieler Obst- und Gemüsesorten und wird durch Fermentation aus Stärke gewonnen. Auch Erythrit muss erst verarbeitet werden, bevor wir es nutzen können. Allerdings bietet es zahlreiche Vorteile: Als natürlich vorkommender Rohstoff ist Erythrit nicht mit künstlich hergestellten Süßstoffen vergleichbar. Es hat auch keine der vielen gesundheitsschäd- lichen Wirkungen von Zucker.

    Außerdem ist Erythrit baisch, zahnpflegend und hält Deinen Blutzuckerspiegel komplett stabil.

     

    NICE TO KNOW

    Erythrit hat ca. 70% der Süßkraft von klassischem Haushaltszucker und sieht diesem zum Verwechseln ähnlich.

  • Chicorée-Wurzel Inulin gezeichnet

    INULIN

    Inulin ein wahres Ballaststoff-Wunder, das aus der Chicorée-Wurzel gewonnen wird. Trotz seines süßlichen Geschmacks enthält es kaum Kalorien.
    Inulin ist ein Präbiotikum, das den nützlichen Darmbakterien als Nahrung dient und ihre Vermehrung fördert. Dadurch trägt Inulin aktiv zu einer gesunden Darmflora bei, regt Deine Verdauung an und hält Dich lange satt. Zudem hilft Inulin dabei, Deinen Blutzuckerspiegel konstant zu halten, was nicht nur für Diabetiker ein großer Vorteil ist.

     

    NICE TO KNOW

    Bei laktosefreien und veganen Produkten wird Inulin häufig verwendet, um cremige Texturen herzustellen.

1 von 2